Krawattennadel - Berlin, 1894 - Kunsthandel - Antiquitäten - Berlin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Krawattennadel - Berlin, 1894

Objekte
Ein königliches Geschenk an einen Architekten.
585 Gold.
Gewicht: 4,4 g.
Höhe: 2,55 cm; mit Nadel: 8,5 cm.
Unter Königskrone die Symbole eines Baumeister: Zirkel, Winkel, Hammer, Zange, Schlüssel.
Originales Etui. Königskrone in vergoldeter Blindprägung auf dem Deckel.
Im Deckel, auf weißer Seide, in gold: Königskrone/ "Johann Wagner & Sohn/ Hof Juweliere/
30. U. Linden 30./ Berlin".
Etui: 2,5 cm, x 10,8 cm x 3,8 cm.

Diese Krawattennadel wurde am 15. Oktober 1894 anläßlich des Baus der Pfingstkapelle und des Pfingsthauses in Potsdam von Auguste Viktoria verliehen. Da es sich um einen rein preußischen Anlass handelte, trat sie lediglich als Königin auf. Insgesamt gab es nur 5 Verleihungen.

Literatur: Scheffler, Berliner Goldschmiede, Berlin 1968, Nr. 1819a.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü