Ofenplatte, Ende 16. Jahrhundert - Kunsthandel - Antiquitäten - Berlin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ofenplatte, Ende 16. Jahrhundert

Objekte
Württemberg/Elsaß, Ende 16. Jh.
Gußeisen.
Neu Testamentliche Legende vom barmherzigen Samariter.
Höhe: 79 cm, Breite: 67 cm.
Platte durch profilierte Rahmung in ein oberes größeres und ein unteres, kleines, querrechteckiges Feld gegliedert.
Das obere Feld zeigt im Relief die figürliche Darstellung der Legende vom barmherzigen Samariter. Darunter die Beischrift: "VON SAMARITER DER SEINEN NECHTEN LEIBET LVCAE X CA?"
Obere Platte halbrechts unterhalb der Mitte monogrammiert: "B H".
Untere Platte: nach halblinks gerichtetes Brustbild eines Herrn in Rundmedaillon in profilierter Rahmung, dazu ein achtzeiliges Schriftbild:
"VOM SAMARITER AN PRIEST ER VND
LEVITEN LYCAE AM X CAP WEHR
DVNCKET - DICH DER
VNTER DI - ESEN DRE
EN DER NES - STE GEW
SEN SEI DE - M DER V?
TER DIE - MORDER
GEFANßG? - EN WAR"
Platte signiert: "B H".

Literatur zum Vergleich:
Ofenplatten im Oberkircher Rathaus, Sammlung Désiré Parisel (Rechtäler Bauernhöfe).

Vielleicht Heinrich Bunsen aus Adorf in Waldeck, deutscher Formschneider und Gießer des 16. Jahrhunderts.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü